Johannes Landschauer -  ein Auge für Motive
johannes@landschauer.at
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3

Reisebericht: Afrika 2019 - Südafrika/Sabi Sands - Idube Game Lodge

Da man nicht kreuz und quer durch den Outer Kruger fahren darf, weil es lauter private Konzessionen sind, müssen wir den Kruger Park zuerst verlassen, um dann nach ca. 2 Stunden Autofahrt durch das Newington Gate wieder in den Outer Kruger - Sabi Sands hineinzufahren. Auf der schmalen Schotterstraße zum Gate denken wir einige Male, dass wir hier falsch sind! Aber nein, wir sind richtig und nach weiteren 30 Minuten sind wir in der Idube Game Lodge. Das afrikanische Buschgefühl kommt hier leider so gar nicht auf, es ist eher die Luxusvariante für die amerikanischen Touristen. Aber nachdem Sabi Sands das Raubkatzengebiet schlechthin sein soll, müssen wir damit vorlieb nehmen. Eines vorneweg: Hier erfahren wir, was es mit den „Magnificent Seven“ auf sich hat und außerdem habe ich großes Glück, nicht als Witwe nach Hause fahren zu müssen. Der erste Game Drive fängt schon gut an: Wir treffen auf ein Leopardenjunges, das durch eine Hyäne von dem Muttertier und einem zweiten Jungen getrennt wurde. Die Hyäne verfolgt einen der jungen Leoparden, da aber beide ungefähr gleich groß sind, passiert dem Jungen nichts. Wir beobachten zuerst den Jungleoparden und die Hyäne und treffen dann noch auf die beiden anderen Leoparden (Mutter & Jungtier), die es sich auf einem Felsen bequem gemacht haben. Unser Guide und Driver Cameron findet immer die beste Position für unsere Kameras und neben Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard (Big 5) sehen wir am zweiten Tag auch Wildhunde. Hätten die Wildhunde nicht vorher ein Impala gejagt und erbeutet, hätten wir wahrscheinlich keine Chance gehabt sie zu sehen, da sie sich extrem schnell durch den Busch bewegen. Aber so verbringen wir ca. 1 ½ Stunden bei diesem Rudel von mehr als 10 Tieren. Ein absolut archaisches Erlebnis, wenn man beobachtet, wie ein Wildhund seinen Kopf in den Kopf von einen Impala steckt (Bilder davon gibt es hier). Bereits jetzt sind wir von Sabi Sands begeistert. Nach dem ersten Morning Game Drive beschließt Hannes ein männliches Nyala zu fotografieren, das sich auf dem Lodgegelände herumtreibt. Als er sich an das Nyala heranpirscht, wird er von einem Ranger aufgefordert, langsam rückwärts zur nächsten Terrasse zu gehen. Hannes denkt sich noch, dass das Nyala vielleicht ein Junges hat und deshalb aggressiv ist. Aber nein - was Hannes nicht weiß ist, dass ein paar Minuten vorher zwei Nyalas gekämpft haben und eines davon von einem Leoparden gerissen wurde - am Lodgegelände! Dieser Leopard liegt nun mit seiner Beute im tiefen Gras und Hannes ist direkt daraufzugegangen. Gott sei Dank war der Ranger vor Ort - das nennt man Glück!!!!! Der ca. 80 kg schwere Leopard kann das ca. 120 kg schwere Nyala nicht auf einen Baum in Sicherheit bringen und so zieht er es in einen Graben. Oberhalb dieses Grabens befindet sich die Terrasse der Restaurants und so schlagen über uns die Affen in den Bäumen Alarm, unter uns pfaucht der Leopard nach oben und wir befinden uns genau dazwischen. Am nächsten Tag ist von dem Nyala nichts mehr zu sehen, in der Nacht waren 15 Hyänen im Camp und haben die Reste vertilgt. Hier ein Video von dem Leoparden-Kill, aber Achtung beim Download (50 MB!) Anfangs sind wir etwas enttäuscht, dass es in Idube keine Geparden gibt. Es wurde uns mitgeteilt, dass der einzige Gepard vor 8 Monaten getötet wurde. Doch beim letzten Game Drive kam dann die Nachricht über Funk: Ein Gepard wurde gesichtet! Also nichts wir hin und so haben wir am letzten Tag unsere „Magnificent Seven“ (Big 5 + Wildhund + Gepard) - Oh yeahhh!!!
zurück Wildhunde beim Spielen männlicher Löwe Entspannter Gepard Inner Kruger-Lukimbi Lodge  Nach dem letzten Morning Game Drive und anschließendem Frühstück in der Idube Lodge verlassen wir um  ....... Leopard über erbeuteter Nyala-Antilope Leopard am Lodgegelände pfaucht die umstehenden Touristen an Grüne Meerkatze schlägt Alarm Satter Wildhund Verärgerter Leopard, der beim Fressen gestört wurde Leopardenjunges auf umgestürzten Baumstamm beobachtet Hyäne Hyäne beobachtet Leopardenjunges Leopardenjunges auf Felsen
Reisen Reisen
Reiseberichte Reiseberichte