Johannes Landschauer -  ein Auge für Motive
johannes@landschauer.at
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3

Reisebericht: Afrika 2019 - Namibia/Sossusvlei - Deadvlei

Wir wollten unbedingt in der Sossus Dune Lodge nächtigen, weil wir planten noch vor Sonnenaufgang nach Sossusvlei zu fahren. Nachdem wir nun am frühen Nachmittag in Sesriem ankommen, entschließen wir uns kurzfristig noch die 60 km Asphaltstraße nach Sossusvlei zu fahren und anschließend noch durch den tiefen Sand ins Deadvlei, als Vorbereitung für den nächsten Morgen. Wir Unbedarften denken, dass das mit unserem Renault Duster 4WD ja kein Problem sein dürfte. Naja, wir kommen sogar relativ weit, bis wir dann doch im tiefen Sand steckenbleiben. Es dauert bis nach Sonnenuntergang, bis wir dann von einem Jeep vom NWR rausgezogen werden. Aber wir haben daraus gelernt, nie mehr alleine in den tiefen Sand! Und so entschließen wir uns zu einer Tour ins Deadvlei, organisiert von der Sossus Dune Lodge. Wir starten gegen 6:30 Uhr, fahren ca. 1 Std. bis nach Sossusvlei und gehen dann ins Deadvlei, wo wir ca. 2-3 Stunden bleiben. Während ich das Deadvlei besichtige, macht Hannes eine Zeitrafferaufnahme. Interessanterweise ist es nicht so sehr das Deadvlei, das uns fasziniert, sondern die Dünen, die nach und nach in warmes Licht getaucht werden. Anschließend fahren wir zur Big Mama, wo wir noch etwas Zeit haben die Umgebung zu entdecken, bevor wir unter einen Baum frühstücken. Herrlich, diese Tour würden wir sofort wieder machen!  Bei unserer Ankunft am Vorabend, waren wir noch kurz im Adventure Center der Sossusvlei Lodge und haben uns dort zu einem 40-minütigen Flug über die Namib angemeldet, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass sich noch 2 weitere Passagiere finden, die mitfliegen. Und wir haben Glück, insgesamt sind wir 5 Personen im Flugzeug und so kostet der Flug rund € 115,00. Wir starten gegen 17:45 und fliegen während des Sonnenuntergangs über die Namib. Die Szenerie ist absolut beein- druckend und der Pilot hat auch Spaß daran, über und zwischen den Dünen zu fliegen. Beim Landeanflug geht gerade die Sonne unter. Die Sossus Dune Lodge gefällt uns ausnehmend gut, nur sind 2 Nächte zu kurz! Am letzten Tag genießen wir noch die absolute Stille und das traumhafte Licht in der Morgendämmerung auf der Terrasse unseres Bungalows, bevor wir uns auf den Weg retour nach Windhoek machen. Die letzte Nacht verbringen wir im Transkalahari Inn, einer einfachen, aber einwandfreien Unterkunft, die sich ca. 10 Autominuten vom Flughafen entfernt befindet. Am nächsten Tag um 12:15 Uhr geht unser Flug über Johannesburg nach Kruger/Mpumalanga.
Deadvlei zurück Wüste Namib von oben Sossuvlei, Blick auf die Düne Big Mama Morgenstimmung mit Vollmond Blyde River Canyon  Für die erste und letzte Nacht habe ich die Thokozani Lodge ausgesucht, weil sie nur 10 Autominuten ........
Reisen Reisen
Reiseberichte Reiseberichte