Johannes Landschauer -  ein Auge für Motive
johannes@landschauer.at
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3

Reisebericht: Norwegen 2017 - Lofoten

Als wir Stamsund ansteuern ist es stürmisch und starkt bewölkt. Wir übernehmen unseren kleinen VW Polo, den wir bei Avis gebucht haben, direkt an der Anlegestelle der Hurtigruten und fahren die 25 km nach Ramberg. Dort haben wir eine Hütte in der Ramberg Gjestegard für die nächsten 4 Nächte reserviert - die Hütte erweist sich als ziemlich klein und kalt, und unsere Stimmung ist, wahrscheinlich auch aufgrund des miesen Wetters, am Nullpunkt. Hannes dreht alle Heizungen auf die er finden kann und bereits nach kurzer Zeit ist es schön warm. Der Fisch im Restaurant der Gjestegard ist sehr gut, das Lamm von Hannes allerdings steinhart. Im „Kafe Friisgarden“ im Ramberg kann man übrigens auch gut essen. Der Wettergott ist uns wohlgesonnen, denn bereits am nächsten Tag scheint die Sonne und wir sind begeistert von dem herrlichen Sandstrand vor unserer Hütte! Am ersten Tag besichtigen wir Henningsvær, suchen Vögel im Naturpark Gimsøymyrene und fahren anschließend nach Nusfjord. Um Nusfjord besichtigen zu können bezahlen wir 5 € Eintritt pro Person, aber es zahlt sich aus - Nusfjord ist bezaubernd und aufgrund des Eintritts nicht überlaufen! Die ganzen Lofoten sind bezaubernd, wir bleiben ca. alle 100 m stehen, um zu fotografieren. Von Hamnøy sind wir begeistert und gönnen uns dort am nächsten Tag einen köstlichen Fischburger mit frischem Lachs bzw. Shrimps, bevor wir in Fredvang rund um einen See spazieren. Der Boden hier - wie übrigens in ganz Norwegen - ist so weich, dass man beim Gehen ca. 5 cm einsinkt. Lediglich von Å, dem letzten Ort auf den Lofoten sind wir nicht so begeistert, da er absolut überrannt ist. Wir sind aber glücklicherweise schon früh morgens dort und spazieren durch Å bevor die vielen Touristenbusse auftauchen. Die Tage sind einfach wunderschön, aber auch die Nächte könnten nicht schöner sein. Die Mitternachtssonne taucht den Strand von Ramberg und die umliegenden Berge in zauberhaftes, mystisches Licht und lässt uns glücklich zu Bett gehen.
zurück Bei bzw. um Fredvang See bei Fredvang Mitternachtssonne bei Ramberg malerisches Nusfjord Strand von Ramberg Hamnøy - wahnsinnig schön karibisches Flair auf den Lofoten Skagsanden Strand bei Flagstad
Norwegen hat uns begeistert, vor allem die Lofoten und die Landschaft um den Jostedalsbreen Nationalpark. Wir werden zweifelsohne wiederkommen - das ist nur eine Frage der Zeit!
Reisen Reisen
Reiseberichte Reiseberichte