Johannes Landschauer -  ein Auge für Motive
johannes@landschauer.at
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3
Johannes Landschauer | A-2105 Unterrohrbach | Leobendorfer Straße 34/3

Reisebericht: Pacific Rim National Park - Vancouver

Die letzte Station unserer Reise ist Vancouver, von hier geht übermorgen unser Flieger in die Heimat. Gegen Mittag nehmen wir die Fähre von Nanaimo in die Horseshoe Bay, im Norden Vancouvers. Im Burnaby Cariboo R.V. Park, von dort sind es ca. 18 Min. Autofahrt zu Fraserway und weiter 15 Min. Fahrt zum Flughafen, parken wir unser Wohnmobil und machen uns auf Vancouver zu erobern. Zuerst besuchen wir den Stanley Park mit seinen Totempfählen und das Aquarium, bevor wir uns das Zentrum von Vancouver ansehen. Wir warten vor der Steamclock bis diese zur Viertelstunde Dampf ausstößt und das Glockengeläute des Big Ben abspielt, wir sehen uns das Bügeleisenhaus in Gastown an, das sich direkt gegenüber der Statue von “Gassy Jack” befindet, der als Stadtgründer von Gastown gilt. Wir trinken Kaffee und essen köstliche Maple & Nut Cookies. Vancouver wurde als eine der schönsten Städte der Welt bezeichnet, wahrscheinlich aufgrund der traumhaften Lage am Pazifik, mit den schneebedeckten Bergen der Rocky Mountains in Sichtweite. Ja, Vancouver ist schön - aber meiner Meinung kann Wien beim Metropolenvergleich da leicht mithalten! Generell habe ich festgestellt, dass sich Kanada und Österreich sehr ähnlich sind, das Wandern allerdings macht mir persönlich in Österreich mehr Spaß, da ich mich ohne Angst fortbewegen kann. Die unberührte Natur, die Weite der Landschaft und natürlich auch das “Wildlife” in Kanada sind aber auf jeden Fall die Reise wert! Wir haben für Vancouver zwei Tage eingeplant, aber einer hätte gereicht und ich wäre lieber noch einen Tag länger auf Vancouver Island geblieben. Ansonsten war unser Trip perfekt geplant. Die Reise war absolut toll und ich habe eine Ruhe und Langsamkeit in mir, die ich mir hoffentlich lange erhalten kann. Hannes hat viel fotografiert und ich habe noch mehr gefilmt, sodass wir uns noch oft an den Eindrücken erfreuen können. Wie jemand so treffend gesagt hat: “Man soll sein Geld nicht in Sachen investieren, die man irgendwann nicht mehr benötigt und wegwirft, sondern in Erlebnisse!”. Das kann ich nur bestätigen.
Hannes beim Fotografieren Unser Wohnmobil bei Abreise Totempfähle im Stanley Park Vancouver zurück
Reisen Reisen